Dienstag, 13. Juni 2017

Best Fresh & Healthy Breakfast !




Morggggäääännnn....! So traumhaft wenn die Sonne mich weckt. So könnte jeder Tag bei mir beginnen,"da hätte ich überhaupt nichts drann auszusetzen" und ihr bestimmt auch nicht oder?
Ich habe es mir auf Balkonien so richtig gemüdlich gemacht, und genieße das Fresh & Healthy Breakfast überhaupt! Es ist so schnell zubereitet und ideal für dieses Wetter, es ist kühl und leicht passt perfekt für vor und nach dem Training! Und da ich selber so überzeugt davon bin, möchte ich gerne das Rezept mit euch teilen :-*




 Rezept für 3 Weckgläser a 290 ml

Zutaten:

600 g  Milder Naturjoghurt
  75 g  Haferflocken ( oder 5 Korn Müsli )
    1     Handvoll Heidelbeeren
    9     mittelgroße Erdbeeren
           Himbeeren, minzblätter, Heidelbeeren zum garnieren
  30 g  Xylit Zucker ( dies ist eine bewuste Zuckeralternative )


Zubereitung:

Erdbeeren vierteln und in die Weckgläser ( oder in andere kleine Gläser füllen ) verteilen. Als nächsten Schritt gebt ihr die Haferflocken oben auf die Erdbeerstücke. Dann nehmt ihr euch eine kleine Schüssel wo ihr 300 g Naturjoghurt einfüllt, den Joghurt mit 15 g Xylit-Zucker gut verrühren  und ebenfalls auf die Haferflocken geben. Die Heidelbeeren in einem Messbecher pürieren und zusammen mit den restlichen 300 g Naturjoghurt und 15 g Xylit-Zucker verrühren, anschließend mit Minze, Heidelbeeren und Himbeeren garnieren "fertig ist im handumdehen euer Fresh & Healthy Brakfast"!

Ihr Lieben! Das Back Bienchen wünscht euch viel Spaß beim zubereiten, fühlt euch geknuddelt von mir.
 


Sonntag, 4. Juni 2017

~ Protein Erdbeer/Kokos Pfannküchlein ~





Das gute an Protein ist, dass man auch mal etwas mehr essen darf. Ich achte schon des längerem auf  meine Ernährung und möchte meinem Körper etwas gutes tun . Mann fühlt sich fit, hat gute Laune und bekommt eine menge Energie.
Und wenn ich das ganze noch mit so schönen Backförmchen der Firma Demmler aufhübschen kann,  macht mir das persönlich noch viel mehr Freude, "wie sagt man doch gleich das Auge ist mit".
Auch von der Handhabung was das zusammenstecken betrifft ist es kinderleicht siehe Abbildung unten! Apropos Kinder! Liebe Eltern, Schulen, Kitas eben all die jenigen die gerne mit Kindern zusammen backen, es macht den Kids einen heiden Spaß. Allein das aussehen der verschiedenen Muster sei es mit Füchsen, Anker, Erdbeeren u.v.m... ist schon ein riesen Highlight. Für Kinderevents, Geburtstage oder sogar als Geschenk immer ein hingucker. Die Portionsgröße ist optimal nicht zu groß und nicht zu klein.













Dadurch das die Backförmchen von innen beschichtet sind, lassen sich die Kuchen sehr leicht lösen super nicht!
Kein kleckern, kein auslaufen des Teigs, weil alle Seiten richtig gut in einander eingeklappt werden so liebe ich das backen. Warum immer Kompliziert wenn es so einfach gehen kann 10 Daumen hoch an die Firma Demmler für diese geniale Idee.



















Rezept für 9 Pfannküchlein

Zutaten:

100 g                        Dinkelmehl 
  50 g                        Proteinpulver (All Stars Hy-Pro 85)
150 g                        Naturjoghurt
400 ml                      Buttermilch Ananas/Kokos
    1 Prise                  Salz
1/2  Pck                    Backpulver
  68 g                        Erdbeeren


Zubereitung

 In eine Schüssel das Mehl, Proteinpulver und Backpulver einmal durch ein Sieb geben, damit keine Mehlklümpchen entstehen. Die restlichen Zutaten bis auf die Erdbeeren mit zu dem Mehl geben, mit einem Handmixer auf mittlerer Stufe so lange rühren bis sich alles gut vermischt hat.
Erdbeeren in kleine Würfel schneiden und kurz zur Seite stellen.
Stellt euch jeweils immer ein Backförmchen auf die Küchenwage und stellt sie wieder auf Null, dann gebt ihr genau 82 g Teig in jedes Förmchen bis ihr alle voll habt. Nun verteilt ihr die Erdbeerwürfel in die Förmschen. Das ganze bei 160 Grad Umluft ca. 20-25 min backen. Die Creme die ihr oben drauf seht, ist Quark mit pürierten Erdbeeren gemischt. In einen Schpritzbeutel mit einer Tülle eurer Wahl geben und los geht's mit dem garnieren.

Zum Schluss zeige ich euch noch ein paar Bilder von den Backförmchen wenn sie noch nicht befüllt sind.


Nährstoffangabe pro 96 g (pro Stück)


Kalorien                      103 g
Fett                              9,2 g
Zucker                         47  g
Kohlenhydrate            131 g
Eiweiß                         81  g
 












Ihr Lieben das Back Bienchen wünscht euch viel Spaß beim stöbern und nachbacken !

Und ganz lieben Dank an die Firma dekorativ Demmler für das Testpaket



Sonntag, 30. April 2017

Soja~Dinkel~Pancakes



Liebt ihr auch Pancakes? Heute morgen habe ich meinem kleinen Sonnenschein und mir, mega leckere Soja Dinkel-Pankakes gemacht. Und so könnt ihr sie locker selbst machen.

Teigmenge für ca. 11 Stück

🌟 150 g Dinkelmehl Typ 630
🌟 150 g Naturjoghurt
🌟 120 ml Soja Vanille Drink Bio
🌟 1 Ei
🌟 1/2 TL Backpulver
🌟 Prise Salz
🌟 etwas Zimt
🌟 Tiefkühl Beerenmix (Lidl)

Das Eiweiß vom Eigelb trennen und steif schlagen.

Restliche Zutaten und Eigelb in eine Rührschüssel geben und kräftig umrühren.
Im Anschluss das Eiweiß vorsichtig unterheben.
In eine beschichtete Pfanne etwa 2 EL Teig geben, nach und nach die Pancakes darin backen bis sie von beiden Seiten goldbraun aussehen.
Wer mag kann natürlich das ganze noch mit Sirup begießen oder mit Beeren oder Früchte belegen.

Meinen Sirup habe ich von Waldenfarms dieser ist Zuckerfrei. Kaufen könnt ihr diesen und viele andere Produkte bei GymQueen
 
 

 
 

Mittwoch, 22. Februar 2017

~Tomaten-Joghurt-Hähnchenpfanne~


Hach! So langsam macht mir das kochen richtig Spaß. Ich wollte mal wieder Nudeln essen, aber was mache ich dazu? Nicht schon wieder Bolognesesauce, dabei möchte ich doch so wenig wie möglich Kohlenhydrate zu mir nehmen. Schmecken soll es auch und das nicht nur mir, mein Mann und mein Kind sind ja auch noch da. Überleg, Überleg....  "man kann doch auch Hähnchengeschnetzeltes in passierte Tomaten tun" na klar. Und was ich daraus gezaubert habe seht ihr hier, ganz einfach und unkompliziert für jeden zum nachkochen!


 
Zutaten: für 4-5 Personen

800 g  Hähnchengeschnetzeltes
500 g  Vollkornnudeln
250 g  Natur Johgurt
800 g  Passierte Topaten mit Kräuter
1         Zwiebel
1         Rote Paprika
1         Möhre

Etwas Salz, Pfeffer, Paprika und  Rapsöl zum anbraten.

Zubereitung:                                                        

Zwiebel und Möhre klein schneiden und in etwas Rapsöl anbraten. Wenn die Zwiebeln glasig aussehen das Fleisch hizufügen mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Das ganze so lange braten bis die Möhrenscheiben bissfest sind. Anschließen die Paprika in dünne streifen schneiden zu dem Fleisch geben und bei niedriger Temperatur ca. 10 Min braten. Nach den 10 Min die passierten Tomaten und den Joghurt hinzufügen und fertig ist das Tomaten-Johgurt-Hähnchenpfanne.

Vollkornnudeln einfach nach Packungsanleitung zubereiten!


Das Back Bienchen wünscht euch viel Spaß beim nachkochen!

 
 

Mittwoch, 1. Februar 2017

Rindergulasch mit Fusilli



Nach einem harten und anstrengenden Arbeitstag braucht mein Göttergatte schon mal was deftiges.
Und mit diesem Rindergulasch habe ich bei ihm genau ins schwarze getroffen, der hat doch wirklich zwei volle Teller gegessen "meine Herren"!
Die Hauptsache ist, dass es ihm geschmeckt hat ;-) Probiert es doch mal aus vieleicht schmeckt es euch ja auch so gut.



Für ca. 3-4 Personen

Zutaten:

500 g                 Rindergulasch
500 g                 Fusilli Nudel
1/2                     Rote Paprika
1                        Karotte
1                        Zwiebel
1-2                     Knoblauchzehen
1-2                     Zweige Rosmarin
2                        Lorbeerblätter
250 ml               Rotwein
150 ml               Rinderfond

Zubereitung:

Karotte und Paprika klein schneiden und zur Seite stellen
Rindergulasch, Knoblauch (kleine Scheiben), Rosmarin (Nadeln), Salz und Pfeffer in ein Gefrierbeutel geben und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Zwiebel in kleine Würfel schneiden und mit etwas Olivenöl in einer Pfanne glasig braten. Anschließend den Gulasch dazu geben und scharf anbraten, mit etwas Rotwein ablöschen die Lorbeerblätter und das Rinderfond hinzu geben . Das ganze ca. 2 Stunden köcheln lassen, und immer wieder mal etwas Rotwein hinzu gießen. Nach 1 1/2 Stunden die Karotte und Paprika zu dem Gulasch geben und die Nudeln kochen.
Ganz zum Schluß wenn alles gar ist, etwas Mehlschwitze zum binden zu dem Rindergulasch geben kurz umrühren und fertig ist das Rindergulasch.





Das Back Bienchen wünscht euch guten Appetit !



Donnerstag, 26. Januar 2017

Meister-Gerhard und ich!



Vor einiger Zeit war ich zum Bloggertreffen im Meister Gerhard am Chlodwigplatz. Ich habe mich gleich in diese Bar/ Cafe verliebt. Und so wie das bei uns Bloggern nun mal ist, wird dort erst einmal geschlemmt was das Zeug hält. Ich habe mir ein Rotkohl-Risotto bestellt mmmmhhhh.... ich war so begeistert davon, dass ich es unbedigt nachkochen wollte. Probiert es doch einfach mal aus ;-)





Rotkohl-Risotto mit Champignons
Für ca. 5 Personen

Zutaten:
 
280 g       Frischen Rotkohl
375 g       Risotto   ( Oryza ) 
1 liter      Gemüsebrühe
1-2          Scharlotten
200 ml    Schlagsahne
2-3          Zweige Rosmarin
200 ml    Rotwein
150 g      Frische Champignons
               Olivenöl und Butter zum anbraten
               Salz, Pfeffer und etwas Zucker 

 Zubereitung:

Rotkohl in sehr kleine Streifen schneiden. Etwas Butter im Topf zerlassen und den Rotkohl hinzu fügen, dass ganze köcheln lassen nach und nach etwas Wein hinzugeben. Gemüsebrühe vorbereiten und später heiß dazu gießen.
Wenn der Rotkohl weich geworden ist, schneidet ihr die Scharlotten in kleine Würfel und gebt diese zusammen mit etwas Butter und Olivenöl in einen anderen Topf. Im Anschluß Rotkohl, Risotto und kellenweise Brühe dazu geben bis diese völlig verbraucht ist. Wenn die Konsistens des Risotto anfängt fester zu werden, gebt ihr die Sahne, Rosmarin, Salz, Pfeffer und ein klein wenig Zucker (je nach Geschmack) dazu rühren und abschmecken nicht vergessen ;-)  Ganz zum Schluß kommen erst die Champignons rein, und fertig ist euer Rotkohl-Risotto mit Champignon!

Kleiner Tipp: Man kann auch geröstete Pinienkerne dazu geben!







Das Back Bienchen wüscht euch Guten Appetit!




Sonntag, 18. Dezember 2016

Yeeaahh... mein erster Baumkuchen!



Ich wollte schon immer mal einen Baumkuchen selber backen. Ich liebe Baumkuchen schon seit meiner Kindheit. Nur leider war dieser nie selbst gebacken. Doch das selber backen hat auch bei mir eine ganze Weile gedauert, es fehlte das perfekte Rezept!
Zufällig habe ich auf Instagram die Seite von Foodistas gefunden, die gerade einen Baumkuchen gebacken hatten. Allein die Bilder fand ich schon grandios! Neugierig besuchte ich ihren Blog und schwups da war das Baumkuchenrezept. Nichts hilt mich mehr auf "rann an die Schüssel" und los gehts ;-)


Ein kleiner Tipp am Rande: Lasst niemals den Ofen aus den Augen, die Schichten sind mir leider beim Telefonieren zu dunkel geworden :-)))  :-))) 
Beim Baumkuchen backen muss man stehts am Ofen stehen bleiben und beobachten ;-)



Ihr müsst dieses Rezept unbedingt mal ausprobieren, dass Bienchen verspricht euch auch das es nicht viel Arbeit ist. Jeder, wirklich jeder kann dieses Rezept nachbacken. Hier geht es zum Rezept!

Das Back Bienchen wünscht euch viel Spaß beim nachbacken!